Blog 17 - Kai

Blog 17 - Kai

Mit Frodo und anderen im Land der 1000 Hügel

 

Hallo Leude, was geht ab?

Wieder einmal sind 2 harte Trainingswochen vorüber und langsam wird es ernst. Die Wettkämpfe sind überall in vollem Gange. Die Profis messen sich und die Rangliste bei Frodo, Lange und Co kann nicht gefestigter sein! Und wir Ak-ler dazwischen … es war eine Augenweide, Frodo mit Vollgas entgegenkommend auf dem Rad zu sehen! – stilistisch eine glatte 1.

 

Nun zu meinen letzten 2 Wochen: Das Training verläuft weiterhin gut! In der letzten Woche baute ich in den 30 km-Lauf einen Halbmarathon-Volkslauf ein, darauf folgte ein harter 12 km-Solidaritätslauf der Bundeswehr, und gestern im Kraichgau der Ironman 70.3. Ziel dieser Tage war es, viele Laufkilometer zu sammeln, ein Resümee zu ziehen und zu schauen was geht und was nicht. Deshalb hieß es beim Volkslauf und beim 70.3 ALL OUT; und das ist mir wirklich gelungen. Freunde hatten mich für Kraichgau vorgewarnt, aber das die Strecke so hügelig und schwierig ist, hätte ich niemals geglaubt. Es ging 90 km nur rauf und runter … und da mir dieses Mal die Zielzeit egal war, nahm ich die Chance wahr, zusammen mit meinem Sohn Tim gemeinsam über die Finishline zu laufen. Kommt nicht so oft vor und machte mich stolz wie Bolle … Aus der Trainingsbelastung heraus, lief das Rennen zufriedenstellend und ich weiß, an welchen Stellschrauben ich in den noch verbleibenden 5 Wochen bis zum Ironman Frankfurt drehen muss. Und auch wenn es ein Testwettkampf war, hätte die Zielzeit für die Annahme des umverteilten zusätzlichen WM-Slot AK 55 gereicht. Angenommen habe ich ihn allerdings NICHT!

 

Heute, am Tag danach kann ich feststellen: All OUT - Stecker gezogen! (AUTSCH- Muskelkater kann weh tun – noch 2 lockere Tage und weiter geht´s am Mittwoch …

 

Zum Abschluss dieses Blogs, möchte ich mich bei meinen Lesern bedanken: Ihr habt euren Support angekündigt und einige standen an der Strecke und haben es wahr gemacht.  Dank geht an Euch, vielen DANK …

Also, weiter geht´s, rein in die nächste Trainingswoche, morgen geht es weiter …

 

Bis zum nächsten Blog

Train hard, stay smart

Euer Kai

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich heiße Kai Uwe Schlichting , bin 55 Jahre , verheiratet, 3 Söhne und 5 süße Enkelkinder und wohne in Reppenstedt bei Lüneburg

 

Neben meiner Familie ist meine 2. Leidenschaft natürlich der Triathlon , der auch fest zu meinem täglichen Trainings- und Tagesablauf gehört. Als Pensionär verbringe ich das Frühjahr meist als Gruppenleiter Radsportreisen auf der schönen Insel Mallorca und die dortige Zeit dann guidend mit Gleichgesinnten auf dem Rad , auf den Füßen und im Wasser.

 

2018 wird nun mein 6. Start beim OstseeMan ! (2x Staffel u 3x Einzelstart)  ,  und meine 17. LD. Und da ich die Veranstaltung einfach super finde, muss es , obwohl ich bereits 4 Wochen vorher beim Ironman in Frankfurt starte, trotzdem unbedingt wieder mal der OstseeMan sein.

Mein Ziel 2018 : 3 LD in max. 12 Wochen ( d.h. Frankfurt, Glücksburg, ?) und alle in ... lässt euch überraschen ????

 

Trainiert werde ich seit 2015 von Ute Mückel , und der Verein meines "Vertrauens" ist das Triathlon Team Lüneburg . Also, liebe Leser , lasst euch überraschen von schönen Stories , an verschiedenen Orten , mit tollen Fotos.