Blog 14- Kai

Blog 14 - Kai

2 Wochen - ein Wechselbad der Gefühle!

 

Moin Leude, Hallo Athleten, Liebe OstseemanInnen

 

 

Na, Leude was geht ab? Habt Ihr es gemerkt? Im letzten #Blog 13 war der Fehler- und Grippeteufel am Werk!  Den Blogbeitrag an die Ostseeman-Redaktion gesendet, und danach festgestellt, dass ich im Grippewahn den Entwurf versendet hatte. Am Folgetag aber gemerkt und das finale Script nachgefeuert. Boah, hatte ich einen Schreck bekommen …

 

Auch diese 2 Wochen waren nach anfänglichem „grippalen Dauerschlaf“ wieder mit gutem Training gefüllt. Langweilig ist mir nach nun schon 7 Guidewochen immer noch nicht! Dafür sorgen auch die netten und lieben Menschen um mich herum! Immer nette Sportler, die mit mir das geführte Radtraining genießen. Wobei das Wetter allerdings immer noch wilde Kapriolen schlägt: heute Sonne, morgen Wind, übermorgen Regen … Hej, Wettergott, was soll das? Mach´ mal Frühling und gönn´  uns Sportlern eine tolle Woche- aber zack, zack …

Diese 2 Wochen waren aber auch ein Wechselbad der Gefühle! Bestimmt haben viele von euch die Medien verfolgt und somit von dem schweren und sehr tragischen Unfall der Triathloncamp- Radgruppe erfahren. Alle von uns sind in Gedanken bei den Betroffenen und ihren Familien, und ich wünsche allen viel Kraft in diesen Stunden. Auch in meinem Hotel häufen sich die Verletzten: Leute, bitte passt auf euch und die anderen auf und denkt daran: „Safety first!“

Die letzten 2 Wochen fuhr ich natürlich auch wieder tolle Touren und 2 Königsetappen zum Port de Soller und zum Road Bike Festival Playa de Muro. Spaß hat´s gemacht!

 

Zum Verlauf meines Trainings möchte ich abschließend nur kurz erwähnen, dass ich noch etwas am Ablauf ändern werde. Ich beginne nun die kommenden Wochen, wieder zusätzlich mit regelmäßigen Schwimm- und Laufeinheiten zu füllen. Das heißt: eine Woche schwimme ich 3x und laufe 2x, in der darauffolgenden Woche dann der Wechsel – 3x laufen und 2x schwimmen. Es bleiben jetzt noch 4 Wochen Dauertrainingslager übrig, und die müssen sinnvoll genutzt werden. Allerdings ist zurzeit an ein Freiwasser-Schwimmen immer noch nicht zu denken. Das Meer ist sowas von unruhig!

Meine BASE 3- Phase dauert noch 1 Woche, und dann geht es auch bereits in die Base3/WSA-Phase für Kraichgau. Damit werden die Umfänge (Schwimmen und Laufen) vorsichtig (poco a poco) weiter gesteigert. Beim Radeln geht da -bei ca. 500 km/ Woche -  eher nichts mehr. Wie sagte Faris Al Sultan in einem seiner Tri-Mag.de - Interviews: „Zitat: alles über 30 Stunden/ Woche macht einen nur kaputt“.

 

Ich wünsche euch allen weiterhin ein gut verlaufendes Training, den Fokus auf unser Event Ostseeman, und immer schön vorsichtig fahren. Ballern kann jeder, aber vorausschauendes Fahren und Training „mit Köpfchen“ hat Vorrang.

 

 

Also, Attackeeee

 

Die besten Grüße von der schönsten Insel,

Train hard, Stay smart

bis bald

Euer Kai

 

 

 

Ich heiße Kai Uwe Schlichting , bin 55 Jahre , verheiratet, 3 Söhne und 5 süße Enkelkinder und wohne in Reppenstedt bei Lüneburg

 

Neben meiner Familie ist meine 2. Leidenschaft natürlich der Triathlon , der auch fest zu meinem täglichen Trainings- und Tagesablauf gehört. Als Pensionär verbringe ich das Frühjahr meist als Gruppenleiter Radsportreisen auf der schönen Insel Mallorca und die dortige Zeit dann guidend mit Gleichgesinnten auf dem Rad , auf den Füßen und im Wasser.

 

2018 wird nun mein 6. Start beim OstseeMan ! (2x Staffel u 3x Einzelstart)  ,  und meine 17. LD. Und da ich die Veranstaltung einfach super finde, muss es , obwohl ich bereits 4 Wochen vorher beim Ironman in Frankfurt starte, trotzdem unbedingt wieder mal der OstseeMan sein.

Mein Ziel 2018 : 3 LD in max. 12 Wochen ( d.h. Frankfurt, Glücksburg, ?) und alle in ... lässt euch überraschen ????

 

Trainiert werde ich seit 2015 von Ute Mückel , und der Verein meines "Vertrauens" ist das Triathlon Team Lüneburg . Also, liebe Leser , lasst euch überraschen von schönen Stories , an verschiedenen Orten , mit tollen Fotos.