Blog 4 - Kai

Blog 4 - Kai

Mein Blog bekommt Format und das Training Struktur

 

Moin Leude, liebe Athleten,

mit dem #Blog4- Beitrag kann ich jetzt endlich beginnen, die regelmäßigen Beiträge in Office auf meinem Laptop zu schreiben. Ich habe ihn wieder und das Schreiben auf dem i-Phone in „Notizen“  hat endlich ein Ende.

Wie der letzte #Blog3 aufhört, so beginnt dieser:

Am 05. November wollte ich ja eigentlich das Training 2017/18 mit einem Halbmarathon im Landkreis Lüneburg beginnen. Nichts ist schneller als irgendwelche Veränderungen, so dass ich Besuch von meinem Pflegehund bekam und der Sonntag sowieso voll ins Wasser fiel. So was von …

Dann hieß es schnell umdisponieren und zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, und so machte ich aus dem Volkslauf einen 10 km „Cani-Cross-Regen-Lauf“. Für alle Nicht-Hunde-Besitzer kurz erklärt, ist das ein Ausdauerlauf mit HUND und nicht mehr. Also ging es „trailmäßig“ durch den Wald, durch Matsch und über weichen Boden. Spaß hat es gemacht! Und die heiße Dusche brauchte danach auch gar nicht lange auf mich warten. War vom Gesundheitsaspekt bestimmt die bessere Entscheidung … Man soll ja nicht gleich die Erkältung zu Beginn der Saison heraus fordern?!

Was habe ich also die letzten 2 Wochen trainiert?

Ich habe den einen oder anderen Dauerlauf im GA1 gemacht, die eine oder andere Stabi und Yoga-Einheit eingelegt und das Radfahren auf sonnige Tage gelegt. Am Freitagabend plante ich ein Gruppen-Spinning im Fitness-Studio mit einigen aus meinem Verein ein, doch eine falsche Kurve beim Lauf im Gelände verdrehte mir mein Knie und zwang mich zu 2 Tagen entspannter Pause. Aber mal sehen wie das Spinning mit dem Wochentrainingsplan in Zukunft harmonieren wird ?!

Mehr gibt es zum sportlichen Verlauf noch nicht zu berichten … den 24 KM-Lauf am letzten Mittwoch (gesplittet in 2x 12 km morgens und abends) habe ich gut verkraftet. Ich versuche momentan noch alles ruhig und `Piano` mit Blick auf den Trainings-Marathon am 28. Dezember durchdacht anzugehen.  Denn Laufen ist nach wie vor die Disziplin, auf der in dieser Saison das Augenmerk gelegt werden muss.

Also, Laufschuhe an und raus in die Natur …

Bevor ich aber die Schuhe schnüre, wünsche ich Euch eine tolle und erkältungsfreie zweite Novemberhälfte. Ich melde mich dann wieder in circa 14 Tagen. Um ein bisschen mehr Feedback zu bekommen, werde ich die Beiträge auch auf meinem Blog und in den Social Medias veröffentlichen. Vielleicht bekomme ich dann einige Anregungen und Likes mehr. Ergänzend könnte ich das für unsere internationalen OstseeMan und OstseeWoman auch englischsprachig verfassen, kein Problem … Lasst es mich wisssen!

Was erwartet Euch im nächsten Beitrag? Viele von Euch fragten nach meinem Equipment! Welchen Schuh ich laufe, welches Rad ich fahre usw., und so werde ich im nächsten #Blog 5 mal mein Material thematisieren.

 

 

Bis dahin,

viele Grüße,

train hard, stay smart

Euer Kai

 

 

 

 

 

 

 

Ich heiße Kai Uwe Schlichting , bin 55 Jahre , verheiratet, 3 Söhne und 5 süße Enkelkinder und wohne in Reppenstedt bei Lüneburg

 

Neben meiner Familie ist meine 2. Leidenschaft natürlich der Triathlon , der auch fest zu meinem täglichen Trainings- und Tagesablauf gehört. Als Pensionär verbringe ich das Frühjahr meist als Gruppenleiter Radsportreisen auf der schönen Insel Mallorca und die dortige Zeit dann guidend mit Gleichgesinnten auf dem Rad , auf den Füßen und im Wasser.

 

2018 wird nun mein 6. Start beim OstseeMan ! (2x Staffel u 3x Einzelstart)  ,  und meine 17. LD. Und da ich die Veranstaltung einfach super finde, muss es , obwohl ich bereits 4 Wochen vorher beim Ironman in Frankfurt starte, trotzdem unbedingt wieder mal der OstseeMan sein.

Mein Ziel 2018 : 3 LD in max. 12 Wochen ( d.h. Frankfurt, Glücksburg, ?) und alle in ... lässt euch überraschen ????

 

Trainiert werde ich seit 2015 von Ute Mückel , und der Verein meines "Vertrauens" ist das Triathlon Team Lüneburg . Also, liebe Leser , lasst euch überraschen von schönen Stories , an verschiedenen Orten , mit tollen Fotos.